[rückblende:] anfang 2011 geschrieben. kam schlimmer – weil die leute das permanente starren auf ihre smartphones nicht als einschränkung empfinden, was es natürlich ist. sie sitzen mit menschen zusammen, unterhalten sich, schöner abend. oder: könnte es sein.

mittem im satz: verstummen, lesen, antworten. gesprächskultur: null. ichso: angepisst.

zwischendurch kontrollieren, was man verpasst haben könnte [= höchstwahrscheinlich instagram-bilder mit mahlzeiten; oder facebook: teller mit essen drauf. könnte auch 1 bild sein aus irgendeinem 100%ig-austauschbarem urlaubsresort].

das problem ist nicht mehr die permanente ereichbarkeit; permanent verfügbares internet ermöglicht jetzt großartige dinge wie ›cloud‹ etc. auf iphone, macbook & imac kann ich auf meine daten zugreifen: super. – schlimm ist, daß ›social media‹ ihre benutzer darauf konditioniert haben, was sie bitte zu veröffentlichen haben:

das ganze ›social media‹-thing funktioniert meines erachtens nur über die neid-schiene: »ich hab hier 1 bild von was was gemacht: das ist soo toll; es muß dich neidisch machen«. & natürlich war man nicht irgendwo, ohne beweisfoto von da. IRGENDWAS ohne foto: nicht existent. & natürlich 98% dieser bilder = unterirdisch.

kindergarten; freiwillig bevölkert von menschen 40+.

#unverständnis #notmyplace

link | 2 kommentare | kommentieren | bekenntnisse









charles chaplin hat auf die frage, wie wohl die hölle aussähe, geantwortet: »du sitzt in einem kino, mit allen deinen freunden. und du musst dir alle deine filme nochmal angucken« [lergère übersetzt]. das evaluierend guck ich mir grade meine blogeinträge aus 2007 an: allein die zahlen im browserfenster

sind erschreckend groß; natürlich habe ich längst jeden überblick verloren. sind das momente, in denen blogs sich verselbstständigen? unser über-blog-dings werden?

imnachhinein bin ich tatsächlich ziemlich froh, so viele momente festgehalten zu haben. einige beiträge [die anzahl der kommentare ist im nachhinein kein qualitätsmerkmal & das wort ›posting‹ vermeide ich geflissentlich] holen erinnerungen zurück; dinge, die mir entfallen waren. erstaunlicherweise mehr gute als schlechte.

2007 war 1 wichtiges jahr; nicht besonders fröhlich, eigentlich.

trennung. eigene wohnung. neuorientierung.

wie schnittmenge: chaplin, sartre, hesse, hobbes et al.: ›homo homini lupus‹. komisch ist, daß die erkenntnis nicht wehtut.

 

schön: das jetztige layout habe ich weit vor 2007 selber gemacht; hat mich 2 wochen der sommerferien gekostet, html & befehle in javabasiertem system zu lernen. als musikwissenschaftler von null auf (naja) 97. immer noch zeitlos, finde ich.

link | 5 kommentare | kommentieren | bekenntnisse









ist die flasche erst mal leer,
macht sie keine freude mehr.

link | 0 kommentare | kommentieren | bekenntnisse









›speakeasy‹

#zivilerungehorsam

link | 5 kommentare | kommentieren | bekenntnisse









lachnagar, cohiba, lindt*. | a combination ›made in heaven‹.

link | 0 kommentare | kommentieren | bekenntnisse









whisky havanna 70%schokolade | auszuhalten

link | 0 kommentare | kommentieren | bekenntnisse









4000 tage exdirk. wollte das feiern, eigentlich — leider: mit der gesamtsituation in der blogosphere um mich herum unzufrieden:

geschliffenen texte
aneckende meinungen
sich stilvoll reibende kommentare
[respekt, höflichkeit]
nachdenkenswerte fotos
›slow blogging‹ vs. instant messaging
beware of cat content
etc

wo ist das alles hin?: die ironie, das ›ohne smilies zu benötigen‹-verstehen — als jemanden zu zitieren/verlinken noch was mit wertschätzung & respekt zu tun hatte?

dieses land ist in diesen 4000 tagen unfreier & humorloser geworden. manchmal gehe ich durch meine heimat wie ein fremder; viele dinge verstehe ich nicht mehr. | wohlverstanden, bitte: ich sitze nicht abgeschottet in meinem kleinen efenbeinturm — facebook hab ich [kotzt mich zu 95% an], TV hab ich (theoretisch = abgeschaltet) [kotzt mich zu 95% an] | die kontakte zur durchschnittswelt sind da: immerwieder versuchend, damit warm zu werden; verstehen wollend: warum sich menschen facebooktwittertumblr antun, wenn sie doch stattsessen 1 gutes buch lesen könnten. | ich mag gute filme: ich sammle, wertschätze sie sehr; 1 berg von schönenen dingen, die freunde entdecken mögen, oder nicht. mir oft egal.

nette menschen (tv-benutzer) beginnen gespräche mit mir seit jahren mit »kennst du [tv-scheiß]?« ich sage dann fast immer »nein, leider...« [niemand hat übrigens bis jetzt da aufgegeben & denkt sich: ›wenn er sowas nicht haben will, dann lass ich ihn‹.] stattdessen bekomm' ich immer ne kurzfassung zu 1 serie oder 1 doku oder 1 sitcom oder 1 film: ›ok‹ denke ich mir als mainstreammedienoutlaw ›lass den reden; jeder hat ne chance‹. ergebnis: ich hätts seinlassensollen.

bin ich mit 47 bereits 1 reptil? | in 4000 tagen [wenn verdummung so weiterschreitet]: wird big brother gewonnen & ich 1 grosses B (für blogger) auf meiner häftlingsuniform haben? wird mir der anchorman der rtl7-nachrichten mein abschiebungsurteil auf den mars verkünden?

link | 12 kommentare | kommentieren | bekenntnisse









nachdem wir in unserem alter von "live fast, fuck hard, die young" warumauchimmer #3 nicht hinbekommen haben, können wir jetzt auch vollgas geben.

link | 2 kommentare | kommentieren | bekenntnisse









tête-à-tête

link | 0 kommentare | kommentieren | bekenntnisse









unterhosen mit ausgeleierten beingummis sind ne pest [note: vorher kontrollieren].

link | 1 kommentar | kommentieren | bekenntnisse





















letzte kommentare:

genau. s. auch hier:www.nzz.ch (vom ...
garbageman | Fr 8. Sep 2017 13:11
Hätte ich besser nicht sagen ...
plautze | Mi 6. Sep 2017 23:04
Wow
liuea | Do 17. Aug 2017 16:50
Beeindruckend
stapel | Do 17. Aug 2017 14:06
:o)
plautze | Mo 7. Aug 2017 22:29
an der baker st kreuzen ...
exdirk | So 23. Jul 2017 23:15
keine touristengegend – der laden ...
exdirk | So 23. Jul 2017 22:53
typische touristenfalle; die wollen alles ...
plautze | So 23. Jul 2017 00:27
Sehr gut!Toll: Gary Rafferty. Trinken ...
plautze | Mo 17. Jul 2017 22:51
klar.
exdirk | So 16. Jul 2017 00:09
Das ist aber 1 sehr ...
plautze | So 16. Jul 2017 00:07
ist das gin tonic was ...
plautze | So 16. Jul 2017 00:03
sie müssen das im zusammenhang ...
exdirk | So 9. Jul 2017 20:05
och ...
stapel | So 9. Jul 2017 19:47
ich hätte noch anzubieten: ›making ...
exdirk | So 25. Jun 2017 20:31


einträge nach themen sortiert



 




kontakt:




weblogs:
dos ron
garbageman
frères goncourt
mark 793
mh
mutant
novemberregen
nase
plautze
stapel
zer o_c omments

fotoblogs:
auto mobile
black & white
cloudscapes
en détail
gerstensaft
interieur
mks
rost
schilderbilder



seit 5719 tagen



RSS Feed