link | 0 kommentare | kommentieren | schwul









Rainbow flag flies over British embassy in Riga

The ambassador, Richard Moon, took part in a flag-raising ceremony with embassy staff and gay rights advocates from the UK and Latvia looking on. He then presided over afternoon tea.

—>

pinknews.co.uk

link | 0 kommentare | kommentieren | schwul









ab jetzt ist auch mein navi schwul.

link | 4 kommentare | kommentieren | schwul









Sie ist schlimmer als die Autonomen, schlimmer als das Verfassungsgericht. Sie trägt blonde Zöpfe, Faltenrock und Kniestrümpfe und sieht aus wie ein genmanipuliertes BDM-Mädchen: Olivia Jones, Drag Queen aus Hamburg, ist der Albtraum der Braunen. Ende September war sie als "Außenreporterin" für den Podcast des NDR-Satiremagazins Extra 3 zum Auftakt des NPD-Wahlkampfes nach Hannover gereist.

sz

link | 3 kommentare | kommentieren | schwul









22.09.

[...] soll ein Block gebildet werden, der durch seine äussere Erscheinung an den schwarzen Block erinnert, jedoch mit Front- und Seitenbannern, sowie Kleidung komplett rosa auftritt und statt mit Steinen auf klischeebesetzte Art mit Wattebäuschchen wirft.

ich wollte die letzte septemberwoche sowieso nach berlin. daswärsdoch.

link | 5 kommentare | kommentieren | schwul









link | 0 kommentare | kommentieren | schwul









17.05. | international day against homophobia [idaho]

link | 1 kommentar | kommentieren | schwul









belastungstests

1
nachher geburttagsfeier: es wird mit sicherheit grand-prix geguckt werden. exdirk inmitten von 20 sektsaufenden tunten. [gleich noch hemd bügeln]

2
morgen 8:45 probe für messe um 9:30.

link | 2 kommentare | kommentieren | schwul









gleiche pflichten, gleiche rechte!

DEUTSCHER BUNDESTAG - Petitionsausschuss -

Gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften: Steuerrecht, Krankenversicherung

Eingereicht durch: Rudi Eifert am Dienstag, 30. Mai 2006

Der Petent fordert, die gegenwärtige Schlechterstellung der eingetragenen Lebenspartnerschaft gegenüber der Ehe bei der Einkommenssteuer, der Erbschaftssteuer und der gesetzlichen Krankenversicherung (Familienmitversicherung) zu beseitigen.

Begründung:

Vor über 4 Jahren haben mein Lebenspartner und ich (wir sind beide über 60 Jahre alt) vor dem Standesamt in Langenhagen unsere Lebenspartnerschaft eintragen lassen. Es war der gemeinsame Wunsch, unsere Beziehung auf die damals gesetzlich neu geschaffene Basis zu stellen. Verbunden war damit natürlich auch die Hoffnung, über kurz oder lang in Rechten und Pflichten heterosexuellen Ehen gleichgestellt zu werden. Das Gesetz verlangt aber auch ganz zu Recht weitreichende Pflichten wie die gegenseitige Fürsorge- und Unterhaltungspflicht, die wir Beide gerne für einander eingehen.

Was seit Jahren immer noch nicht zugunsten gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften entschieden wurde und was wir als äußerst diskriminierend empfinden sind Rechte, die für Menschen, die füreinander Verantwortung übernehmen, eigentlich Grundvoraussetzung sein müßten. Hierzu gehören:

▪ Anpassung im Steuerrecht (wie z.B. Splittingtarif für in eingetragener Lebensgemeinschaft lebende Partner)

▪ Freibeträge bei der Erbschaftssteuer sowie einen niedrigen Erbschaftssteuersatz wie für enge Verwandschaftsangehörige. (Es ist doch ein Unding, das wir als Partner im Erbschaftsfalle wie zwei völlig Fremde behandelt werden, aber finanziell für den jeweils anderen einstehen müssen, wenn ein Partner arbeitslos wird)

▪ Gemeinsame Krankenversicherung (Familienversicherung)

Wir sehen es als entwürdigend an, daß uns diese zusätzlichen Rechte nicht eingeräumt werden. Sie werden uns seit Jahren immer wieder mit dem Hinweis verweigert, diese Dinge seien durch den mehrheitlich durch die CDU vertretenen Bundesrat zustimmungspflichtig. Müssen wir denn bis zum Sankt-Nimmerleinstag warten, bis dieser Ungerechtigkeit in der Gleichstellung ein Ende hat? Letztlich befreit uns die Regierung ja auch nicht von den Pflichten!

hier unterzeichnen

link | 0 kommentare | kommentieren | schwul









Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden.

lynn lavner [am. entertainerin]

link | 0 kommentare | kommentieren | schwul





















letzte kommentare:

Sehr schön! Noch ein paar ...
consoler | Mi. 2. Juni 2021 18:45
Wer zwingen will die Zeit, den ...
liuea | Sa. 22. Mai 2021 16:40
hübsch.
stapel | Mo. 22. März 2021 09:30
Ich bin immer wieder überrascht, ...
klagefall | Mi. 3. Feb. 2021 10:24
Den Balkon mit der schmiedeeisernen ...
stapel | So. 17. Jan. 2021 21:43
ah.
exdirk | Mi. 13. Jan. 2021 15:18
gehnse mal bei meinem flickr ...
stapel | Mi. 13. Jan. 2021 00:57
www.flickr.com
stapel | Di. 12. Jan. 2021 22:40
Das sieht man, es ist ...
liuea | Fr. 20. Nov. 2020 07:36
das foto war übrigens HARTE ...
exdirk | Fr. 20. Nov. 2020 01:08
Die Bilder sind im Auge ...
plautze | Mo. 9. Nov. 2020 20:09
für die "Raiffeisen"-Erektion kriegen Sie ...
plautze | Mo. 9. Nov. 2020 19:49
Sind Sie 1 Auskenner, hr.stapel? ...
plautze | Mo. 9. Nov. 2020 19:44
spaziergang, nicht ausflug.
exdirk | Mo. 9. Nov. 2020 00:02


einträge nach themen sortiert



 




kontakt:




weblogs:
dos ron
garbageman
frères goncourt
libralop
mark 793
mh
mutant
novemberregen
nase
plautze
stapel
zer o_c omments

fotoblogs:
auto mobile
black & white
cloudscapes
en détail
gerstensaft
interieur
mks
rost
schilderbilder



seit 7072 tagen



RSS Feed